Die nächsten Schritte (Weg zum Kickstarter)

Viele haben mich gefragt, was jetzt nach der Messe SPIEL passiert, also werde ich versuchen dies hier so gut wie möglich zu beantworten.

Ich bin zur SPIEL gefahren um zu sehen ob The FOG das Zeug dazu hat ein potenzieller Kickstarter (eine Crowdfunding Plattform) zu werden. Ich war überwältigt vom positiven Feedback und somit ist die Antwort für mich ein klares Ja. Ich werde versuchen ein Kickstarter aus dem Spiel zu machen. Mein Ziel ist ein Kickstarter Ende März daraus zu machen, aber es ist ein sehr enger Zeitplan. Insofern könnte es auch erst 1 bis 3 Monate später soweit sein (einer der größten Fehler die man bei einem Kickstarter machen kann ist zu früh zu starten !!).

Also, was muß ich dafür bis dahin tun. Allgemein kann es in die folgenden Themen unterteilt werden.

  1. Das Spiel optimieren, testen und fertigstellen

    Ich habe vielen tollen Input während der SPIEL bzgl. dem Spiel und möglicher Optimierungen erhalten (visuelle Sachen auf dem Spielbrett, z.B. ein Zählerhilfe für die 7 Bewegungspunkte und vieles mehr). Ich habe bereits damit angefangen vieles davon umzusetzen. Da ich nicht besonders gut mit grafischen Dingen bin dauert es einige Zeit alles richtig umzusetzen. 🙂
    Nachdem ich dann mit allem fertig bin und das Spiel soweit steht werde ich die deutsche Spielanleitung ergänzen und verbessern und die englische erstellen/fertigstellen.
    Ich werde außerdem neue Prototypen erstellen und an Spieler versenden die bereit sind das Spiel – nur auf Basis der Anleitung – zu testen. Das schwerste ist hierfür mehr der 3D-gedruckten farbigen Spielsteine zu bekommen. Ich muß schauen ob ich einen Produzenten finde der sie mir auch für kleine Stückzahlen halbwegs günstig liefert.
    Ein Freund hat eine Online-Version des Spiels aufgesetzt (auch wenn es nicht wirklich der beste Weg ist das Spiel zu spielen, aber besser als gar nicht spielen). Hier muß ich noch die Zeit finden diese mit ihm zu finalisieren (da er in Berlin wohnt).
    Ich werde zudem noch versuchen eine Print-and-Play Version zu erstellen wenn ich die Zeit dafür irgendwo finde (was ehrlich gesagt eher schwierig ist).

  2. Unterstützung finden

    Ich muß irgendwie ein Team aufbauen für die Zeit bis zum, während und nach dem Kickstarter. Leute die mich im Prozess, Networking/Kampagne durchführen, Grafikdesign/Illustration, dem Kickstarter und vielen mehr unterstützen. Für mich ist dies eines der schwersten Themen, da ich kein Network in der Brettspiel-Welt (Community) besitze. Deshalb werde ich jetzt in Foren, Blogs und anderen Quellen/Informationen nach den richtigen Leuten suchen. Ich werde auch Freunde fragen ob sie jemanden kennen. Und vielleicht liest dies ja jemand hier und sendet mir Vorschläge. 🙂

  3. Grafik für das Spiel, Webseite, Facebook, usw. erstellen

    Das ist ein schwieriges Thema. Das Spiel braucht eine Illustration, die irgendwie zu meinen Vorstellungen paßt, zum Spielthema mit dem dunklen gefährlichen Nebel und panischen fliehenden Dorfbewohnern einer paradisischen Insel und natürlich ebenso zu den möglichen Spielern von 10 bis 99 Jahren.
    Dazu brauche ich dann noch einen Grafikdesigner der ein Spielbrett, Plättchen, Anleitung, Spielhilfe, Webseite/Facebook/Marketing/Kickstarter-Banner usw. aus diesen Illustrationen erstellt. Dies kann ein und dieselbe Person sein, muß es aber nicht.
    Ich suche bereits seit 3 Monaten nach jemanden und habe bisher niemanden für die Illustration gefunden. Allerdings habe ich gerade Tipps von jemanden erhalten wo ich noch suchen kann. Hoffentlich finde ich also bald jemanden.
    Aber mit dem was ich habe bin ich zumindest gerade dabei meine Webseite zu überarbeiten.

  4. Kalkulation / Vorbereitung Produktion, Shipping und Fulfillment

    Ich muß anfangen die Kosten des Spiels zu kalkulieren. Wieviel kostet ein Spiel und welchen Preis kann/muß ich für die Kickstarterkampagne nehmen.
    Dafür muß ich die Produktionskosten des Spiels wissen. Insofern werde ich sobald ich genau weiß welche Teile ich für mein Spiel benötige entsprechende Angebote von 2-3 Herstellern anfragen. Derzeit plane ich mit Panda und Gameland (LudoFact an denen ich auch interessiert war interessiert sich nicht wirklich für mein Spiel. Das haben sie mir zwei Mal deutlich gezeigt. Das ist aber eine andere Geschichte). Dazu kommt dann noch Shipping und Fulfillment damit die Spiele auch die Kickstarter-Unterstützter erreichen. Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, die ich mir gerade näher anschaue.

  5. Networking / Kampagne durchführen

    Das ist so ziemlich der schwierigste aber auch wichtigste aller Punkte. Das Spiel kann zwar perfekt sein, der Preis einzigartig und dennoch wird niemand mein/ein Spiel kaufen, wenn er das Spiel und die Kickstarter-Kampagne nicht kennt.
    Da es mein erstes Spiel und mein erster Kickstarter ist bin ich bzgl. diesem Punkt durchaus „besorgt“, da ich keine Blaupause habe wie man dies richtig macht. Welches ist der beste Weg, wer sind die richtigen Leute die einen unterstützen würden, wie kann mein sein Network vergrößern, usw.

    Sicherlich Freunde/Familie oder jeder der das Spiel mal gespielt und gemocht hat sind ein großer Bestandteil dafür das Spiel weiterzuempfehlen. Zusätzlich werde ich auf Board Game Geek (BGG), Facebook and vielleicht noch anderen Sozialen Plattformen aktiv sein und vielleicht sogar zu Brettspiel-Veranstaltungen gehen, falls es sinnvolle gibt.
    Falls irgend jemand sich damit auskennt wie man so etwas am besten macht oder wer hier unterstützen kann, bitte sagt mir einfach Bescheid !!! Ich freue mich über jede Hilfe die ich erhalten kann.

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen