The

FOG

E s c a p e   f r o m   P a r a d i s e

Der Nebel nimmt ihnen ihre Insel.
Sie müssen ihre Boote erreichen.
Es ist ihre letzte Chance zu überleben.
Kannst Du sie retten?

Die Story

Eines Tages sahen sie ihn zum ersten Mal – weit draußen gen Westen am Horizont des Großen Ozeans. Ein dunkler und geheimnisvoller Nebel. Er kam langsam auf Ihre Heimat zu, der traumhaften und einsamen Insel Zerados und die Heimat vieler Völker wie den Xamas, Yamati, Yadeles und Xonda.

Langsam kroch er vorwärts bis er schließlich Ihre Insel erreichte. Was sich im oder hinter dem Nebel befindet ist unbekannt. Niemand der jemals in den Nebel ging – tapfere Krieger, weise Ältere und andere – oder wer von ihm verschluckt wurde, kam je wieder zurück.

Stück für Stück kroch der Nebel in den letzten Wochen über die riesige Insel und verschluckte alles und jeden auf seinem Weg ohne Rücksicht. Alle Menschen waren gezwungen Ihre Heimaten zu verlassen und sie wurden zum äußersten Osten der Insel getrieben. Dort im letzten verbleibenden Ort Zuarell bei der Xappalis Bucht bauten alle Stämme in den letzten Wochen eilig Boote, um dem Nebel doch noch zu entkommen. Ihre letzte Hoffnung liegt in einer uralten Legende, welche über Generationen und Jahrhunderte weitergegeben wurde über ihre ursprüngliche Heimat Yamagi, das magische Land. Irgendwo sehr weit gen Osten soll sie liegen.

Sie dachten sie hätten noch einige Tage Zeit, um geordnet in See stechen zu können. Doch plötzlich wird der Nebel schneller und schneller und alle – Anführer, Weise, Matrosen, Krieger und das Volk – rennen einfach in purer Panik – und ohne Rücksicht auf andere – los, in der Hoffnung die Boote irgendwie noch zu erreichen und in See zu stechen bevor der Nebel sie erreicht.

Kannst Du Yara, Xug, Jassiva, Qelm, Xiri und den anderen helfen Ihre Boote zu erreichen.

Hoffentlich können möglichst viele von ihnen gerettet werden. Es ist an Dir/Euch …

Roxira (Bürgerin)

Roxira ist mit Ihren Eltern vor 10 Tagen in Zuarell angekommen, nachdem Sie vor über 2 Wochen vom Nebel aus Ihrer Heimat Londaryn vertrieben wurden. Sie war gerade auf dem Markt, um letzte Besorgungen für die große Überfahrt zu tätigen als urplötzlich große Angst und Geschrei wegen des plötzlich schneller werdenden Nebels aufkam und alle in purer Panik in Richtung der Boote am Strand losliefen. Sie ließ vor Schreck Ihren Korb fallen und rannte ebenfalls los und hofft nun verzweifelt das auch Ihre Eltern unterwegs sind und sie alle die Boote noch erreichen werden. Plötzlich sieht sie den bereits völlig überfüllten Strand direkt vor sich und wird noch verzweifelter…

Dayark (Matrose)

Dayark dachte eben noch, wie eigenartig doch alles zurzeit ist. Bis vor 3 Wochen war er ein einfacher Gerber und Fischer in einem kleinen Ort nahe Zuarell, wo er sein gesamtes bisheriges Leben verbracht hat. Doch dann kam der Nebel und nichts ist plötzlich mehr, wie es früher war. In Ihrer aller Verzweiflung haben die Anführer entschieden hier in Zuarell Boote für die große Überfahrt zu bauen. Hierfür wurden Matrosen gesucht und er hatte sich sofort freiwillig gemeldet. Seit über 2 Wochen nun trainiert er täglich nur noch daraufhin, während die Boote gebaut und ausgestattet wurden.

Nun schreckt er plötzlich am Strand beim Sammeln von Treibholz durch das laute fast panische Geschrei aus Zuarell auf. Als er dorthin schaute sah er Massen an Menschen rennend auf sich zukommen … und im Hintergrund den Nebel der schneller zu werden schien. Die Angst packte ihn, doch er wusste auch was er nun zu tun hatte. Er ließ das Treibholz fallen und rannte so schnell er konnte in Richtung der Boote los. Er wusste er ist einer der Wenigen die näher bei den Booten sind und er musste helfen eines davon Seeklar zu machen, damit sie noch eine Chance haben zu entkommen.

Die Entwicklung der Charaktere as kurze Zeitraffer-Videos

Bürgerin Roxira

Matrose Dayark

demnächst …

demnächst …

demnächst …

Werde Teil der XOLLOX Community und erhalte regelmäßige Updates! Abonniere einfach unseren Newsletter. Toll dass Du dabei bist.   Vielen Dank!

Dies war die erste visuelle Interpretation von dem was auf der Insel aufgrund des NEBELs geschah.

Es ist in einem historischen Rahmen und wurde im Oktober 2019 von meiner Freundin Uli gemalt.

Vielen Dank dafür!!